genan@genan.eu

SBR- oder ELT-Gummi

– welche Bezeichnung ist die korrekte?

SBR und ELT sind häufig verwendete Akronyme, wenn es um Autoreifen geht – und insbesondere um ausgediente Altreifen.
Aber wofür stehen die beiden Abkürzungen eigentlich?

Was bedeutet SBR?

SBR steht für ”styrene butadiene rubber”, auf deutsch: Styrol-Butadien-Gummi oder Styrol-Butadien-Kautschuk – eine künstliche Gummimischung, die aus ca. 25% Styrol und 75% Butadien besteht und für die Herstellung eines synthetischen Gummis zu einem Copolymer zusammengefügt wird, um diesen vielfältig einsetzen zu können.

Eigenschaften und Verwendung

Mit Produkteigenschaften wie hoher Abriebfestigkeit und Alterungsbeständigkeit sowie eine über viele Jahre anhaltende Elastizität hat sich neu hergestellter SBR-Gummi als eine hervorragende Wahl für die Produktion von vielen verschiedenen Gummiprodukten erwiesen, von Dichtungen bis hin zu Förderbändern – und nicht zuletzt bei den Herstellern von Autoreifen, die das Material ausgiebig verwenden. So enthalten über 50 % der existierenden Reifen verschiedene Arten von Styrol-Butadien-Gummi.

 

Reifen bestehen jedoch nicht ausschließlich aus Styrol-Butadien-Gummi. Naturkautschuk ist ein ebenso wesentlicher Bestandteil (insbesondere in Lkw-Reifen und Industriereifen), und zahlreiche andere Additive werden hinzugefügt, um hochwertige Gummimischungen für die Reifenproduktion herzustellen.

SBR und Naturkautschuk haben unterschiedliche Eigenschaften. Wo SBR-Gummi mit der Zeit härter wird, wird Naturkautschuk weicher; und wenn es um die Reißfestigkeit geht, schneidet der SBR-Gummi schlecht ab, während der Naturkautschuk dort seine Stärke hat.

Unterschiedliche Arten von SBR

Styrol-Butadien-Gummi kann auf zweierlei Art hergestellt werden. Der Emulsions-SBR (E-SBR) wird entweder durch warme oder kalte Emulsionspolymerisierung hergestellt. Emulsions-SBR wird gerne für kleinere Reifen (für Pkw und Lieferwagen bis zu 4500 kg) verwendet, während lösungspolymerisierter SBR (solution SBR / S-SBR) die bevorzugte Lösung für High-Performance-Reifen darstellt. Die Herstellung von SBR durch Lösungspolymerisierung ist das teurere Herstellungsverfahren der beiden – aber trotz der höheren Kosten ist S-SBR immer noch die am häufigsten verwendete Art von SBR-Gummi, da das Material die besten Eigenschaften in Bezug auf Zugfestigkeit und Elastizität aufweist.

Was ist ELT?

”SBR-Granulat” ist eine sehr gebräuchliche Bezeichnung, wenn es um Gummigranulat geht, dass aus Altreifen gewonnen wird – ”ELT-Granulat” wäre jedoch eine viel genauere Bezeichnung.

Die Abkürzung ELT steht für End-of-Life Tyres; und da Genan ausschließlich Altreifen – und keine anderen Artikel aus Gummi – durch Recycling des Gummis wieder dem Wertstoffkreislauf zuführt, werden alle Produkte von Genan mit dem korrekten und präzisen Terminus bezeichnet: ELT-Gummi. Das Granulat wird aus einem Input-Material hergestellt, das ausschließlich aus Altreifen besteht – unabhängig vom Anteil an Styrol-Butadien, der für den ursprünglichen Herstellungsprozess verwendet worden ist.

Die Bezeichnung SBR bezieht sowohl neuen, synthetischen Gummi ein als auch Gummi aus recycelten Altreifen, wobei der Begriff ELT ausschließlich das Material aus Altreifen bezeichnet.

Genan ist ein Lieferant von ELT-Gummi

Bei Genan sprechen wir von ELT. Wir recyceln und „rezirkulieren“ Altreifen von Pkw, Lieferwagen, Lkw und Industriefahrzeugen. In einem vollautomatischen Produktionsprozess werden Altreifen zerkleinert, granuliert und in die ursprünglichen Bestandteile Stahl, Textilfasern und Gummi getrennt. Wir vermarkten unser Gummipulver, -granulat und unsere -pellets als ELT-Gummiprodukte – und dies stellt ein Beispiel dar für einen erfolgreichen und umweltfreundlichen Recyclingprozess, bei dem enorme Mengen von Altreifen, die ihren ursprünglichen Zweck nicht mehr erfüllen können, zu neuem Leben erweckt werden und eine neue Aufgabe erhalten.

Bei Genan wandeln wir ein Abfallproblem und damit auch ein Umweltproblem in eine wertvolle neue Ressource um. Unsere Produkte – Gummipulver, -granulat und -pellets von hoher Qualität – enthalten zwar recycelten SBR – aber sie sind so viel mehr als das. Sie sind nachhaltige, recycelte Gummiprodukte, hergestellt aus Altreifen und nichts anderes.

Für den Klimaschutz

Jedes Mal, wenn Genan eine Tonne ELT recycelt, wird der Atmosphäre ein CO2-Ausstoß von mindestens 0,7 Tonnen erspart im Vergleich zur Verbrennung als alternative Entsorgungsmethode. Dieses entspricht der Menge an CO2, die ein gewöhnlicher Pkw mit Dieselmotor bei einer Fahrt von 3.800 km – z.B. von Berlin nach Barcelona und zurück ausstößt.

 

Genan hat mit seinen sechs Werken weltweit die Gesamtkapazität, mehr als 400.000 Tonnen Altreifen jährlich zu recyceln, und dieses ergibt eine Einsparung von CO2-Ausstoß von bis zu 280.000 Tonnen. Dank der Prozesstechnologie von Genan können damit CO2-Emissionen in beträchtlicher Größenordnung vermieden werden – und somit kann der Gesamt-CO2-Abdruck vermindert und das Klima geschützt werden.

Das Altreifenrecycling von Genan vermindert den Bedarf an neu hergestelltem SBR

Das Recyceln von Altreifen stellt sicher, dass wertvolle Rohstoffe wiederverwertet werden. Wenn Gummi aus Altreifen in neuen Produkten wiederverwertet werden kann, verringert sich der Bedarf an neu hergestelltem Gummi. Und wenn auch die Reifenproduzenten nachhaltiger agieren würden und nur einen kleinen Anteil an Gummi, den sie für die Herstellung verwenden durch recyceltes ELT-Gummi ersetzen würden, wäre der Bedarf an neu hergestelltem SBR noch geringer.