genan@genan.eu

Die Abfallhierarchie

Wie geht eine verantwortungsvolle Gesellschaft besonders nachhaltig mit dem Abfallströmen um – sei es nun Plastikmüll, Elektroschrott, Bioabfall oder Reifen?

Meist wird dies anhand der Abfallhierarchie illustriert, die sich aus 5 Entsorgungsarten zusammensetzt, angefangen von der besten bis hin zur schlechtesten Form der Entsorgung.

Die beste Lösung, Reduzierung, besteht darin, Abfall so weit wie möglich durch Konsumverzicht zu vermeiden. Im Hinblick auf Reifen bedeutet dies eine Reduzierung des Fahrzeugverkehrs. Angesichts des aktuellen weltweiten Wirtschaftswachstums, insbesondere außerhalb der EU und USA, scheint diese Option für die nähere Zukunft nicht sehr realistisch zu sein.

Die zweitbeste Lösung ist die teilweise oder vollständige Wiederverwendung, so wie wir dies bereits bei Glasflaschen gewohnt sind. In der Welt der Reifen wird dies als Runderneuerung bezeichnet. – Der innere Stahlkern (Karkasse) des Reifens erhält eine neue Lauffläche aus Gummi; und der Reifen damit ein neues Leben. Eine Runderneuerung ist – abhängig von der Qualität der Karkasse – nur einige Male möglich. Am Ende, wenn die Karkasse abgefahren ist, muss der Reifen verschrottet werden.

Die drittbeste Lösung ist, gemäß Abfallhierarchie, die Trennung und das Recycling der ursprünglichen Materialien. Bei Reifen sind dies Gummi, Stahl und Textilien. Genau dieser Trennprozess wird in den Genan-Werken durchgeführt. Das recycelte Material wird eingesetzt, um auf die Produktion von neuem Gummi und Stahl verzichten zu können.

Die viertbeste Lösung ist die Nutzung des Materials zur Energierückgewinnung. Dieses Verfahren ist nicht so nachhaltig wie das Materialrecycling, da das Produkt zerstört wird und nur ein Bruchteil der ursprünglich in die Herstellung des Produkts investierten Energie wiedergewonnen wird. Reifen werden gewöhnlich zur Energierückgewinnung in Zementöfen genutzt. Dies wird als Mitverbrennung bezeichnet.

Die schlechteste Lösung ist die Entsorgung auf Deponien, die aber dennoch in bestimmten Teilen der Welt nach wie vor praktiziert wird. Die Deponierung von Reifen ist eine besonders schlechte Lösung, da die Reifen enorm viel Platz beanspruchen, sie nicht auf natürlichem Wege abgebaut werden und sie einen idealen Brutplatz für Insekten und Ungeziefer darstellen. In der EU ist die Entsorgung von Reifen auf Deponien seit 2003 verboten.

Die Abfallhierarchie ist Teil der EU-Richtlinie 2008/98 und steht kurz davor, auch in anderen Teilen der Welt in Umweltschutzgesetze aufgenommen zu werden. Die EU-Mitgliedsstaaten haben sich zu Entsorgungslösungen verpflichtet, die in dieser Hierarchie möglichst weit oben stehen. Das wissenschaftliche Instrument, mit dem die Auswirkung verschiedener Entsorgungslösungen gemessen wird, heißt Ökobilanz.